<h1>Bortkiewicz - Naturheilpraxis - Ludwigsburg</h1> <p><b>Multimodale Therapiekonzepte für ganzheitliche Gesundheit</b><br>bei Schmerzzuständen bzw. anderen Erkrankungen</p> <h2>Biologische Schmerztherapie</h2> <p>Die "Biologische Schmerztherapie" setzt ihre Schwerpunkte auf die naturheilkundlichen schmerztherapeutischen Methoden wie z. B. die Neuraltherapie nach Huneke und die Akupunktur. Außerdem kommen Regulationstechniken zum Einsatz: Neurostrukturelle Integrationstechnik, neuromuskuläre Therapie und Triggerpunkt-Behandlung, Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss, Chirotherapie, Osteopathie, Massage sowie pneumatische Pulsationstherapie. In dieses Gebiet gehört auch die Komplexmittelhomöopathie sowie die Ausleitungs-, Infusions- und Gesprächs-Therapie.</p> <h2>Zu behandelne Erkrankungen</h2> <h3>Innere Erkrankungen</h3> • Asthma, Bronchitis<br>• Magen-Darm-Erkrankungen<br>• Leber-Gallen-Erkrankungen<br>• Durchblutungsstörungen<br>• Verdauungsstörungen<br>• Erkrankungen der Nieren, urogenitalen Trakt<br>• Neigung zu Erkältungskrankheiten <h3>Orthopädische Erkrankungen</h3> • HWS/Nacken-, Schulter-, Arm-Schmerz<br>• Tennisarm, CT<br>• BWS-/ Brust-Rücken-Bewegungseinschränkungen<br>• LWS / Lenden-, Kreuz-, Steiß-, Hüften- und Beine-<br>Schmerzen/Bewegungseinschränkungen, Lumbalgie,<br>Ischialgie, auch bei Bandscheibenschaden<br>• Arthroseschmerz<br>• Sportler-Erkrankungen<br>• Rheuma-Erkrankungen <h3>Neurologische Erkrankungen</h3> • Kopfschmerzen und <strong>Migräne</strong><br>• Bewegungseinschränkungen<br>• Polyneuropathien <h3>Augenheilkunde</h3> <h3>HNO-Erkrankungen</h3> • Entzündungen der Nase und Nasenhöhlen<bR>• <strong>Tinnitus</strong><br>• Schwindel <h3>Hauterkrankungen</h3> • Juckreiz<br>• Haarverlust<br>• Nagelerkrankungen <h3>Gynäkologische Erkrankungen</h3> • Menstruationsstörungen<br>• Menopausale Beschwerden <h3>Andere Erkrankungen</h3> • Chronisches Müdigkeitssyndrom<br>• Schlafstörungen<br>• Überregbarkeit<br>• Depressionen<br>• Sucht'; <h2>Mögliche Therapieformen</h2> <h3>Neuraltherapie</h3> Die Neuraltherapie ist eine Form der ganzheitlich orientierten Regulations- und Umstimmungstherapie. Sie kann allein oder in Kombination mit anderen Therapieformen angewendet werden. Örtlich begrenzte Reizzustände, sogenannte Störfelder im Körper (Narben, Entzündungen, Blockierungen), können über die Reizung von Nervenbahnen in einer anderen Körperregion Krankheiten und Schmerzen verursachen. Bei der Neuraltherapie kann durch gezielte Injektionen kleiner Mengen eines Lokalanästhetikums die Voraussetzung zur Normalisierung entgleister Regelvorgänge geschaffen werden. <br><br><B>Neuraltherapieformen</b><br>• Lokaltherapie / Injektion in den schmerzenden Bereich<br>• Segmentale Therapie / Injektion im Segment unter die Haut<br>• Störfeld-Therapie / Injektion in den betroffenen Bereich<br>• Injektion in oder an Nervenstämme / Ganglien<br>• Intravenös<br><br>Die Neuraltherapie kann bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt werden:<br>• Chronische Erkrankungen<br>• Funktionell-vegetative Beschwerden<br>• Hormonelle Störungen<br>• Besonders bei der Behandlung von Schmerzzuständen<br>verschiedener Genese<br>• Entzündungszustände <h3>Neurostrukturelle Integrationstechnik - NST / Neuromuskuläre Regulationstechnik - NMT</h3> Während einer NST-Sitzung beginnt ein Prozess von natürlicher Selbstregulation, der – von der Wirbelsäule ausgehend – den gesamten Körper ausgleicht. Dadurch kommt es zu einer raschen Auflösung und Minderung der Symptome, gefolgt von einem „Energiehoch” und spürbaren Wohlgefühl. Die typische Reaktion des Körpers auf eine NST-Behandlung ist sehr tiefgreifend und nicht selten überraschend. Da die NST ein Umfeld schafft, in dem die natürliche Selbstregulation des Körpers einsetzt, kann sie ohne Bedenken bei einer Vielzahl von Beschwerden und bei allen Altersgruppen angewendet werden. Gewöhnlich sind nach der ersten Behandlung tiefgreifende Verbesserungen spürbar. Langanhaltende Heilerfolge werden im allgemeinen nach 6 bis 8 Sitzungen erzielt. Chronische oder degenerative Beschwerden sprechen gut auf eine regelmäßige und längere Behandlungsdauer an. NST und NMT werden bei Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates angewendet. <h3>Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss</h3> Der Grundgedanke dieser Therapien ist, die belasteten Nerven durch eine Lagekorrektur der fehlstehenden Wirbelkörper wieder zu entlasten. Dazu wird zunächst die Breuss-Massage, eine feine, energetische Rückenmassage als Vorbereitung zum anschließenden Einrichten der Wirbelsäule nach Dorn vorgenommen. Dabei wird unter Zuhilfenahme von bestimmten Bewegungen des Patienten sanft und gezielt gerichtet. <h3>Osteopathie</h3> <b>Kraniale Osteopathie / Viscerale Osteopathie</b><br>Um 1900 wird die Osteopathie auch in Europa bekannt und gegen Ende des Jahrhunderts offiziell anerkannt. Der Therapeut arbeitet mit seinen Händen palpatorisch am Körper des Patienten und nutzt dabei sein Wissen über die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Systemen (Nervensystem, Muskel- Skelett-System, Atemsystem, Herz-Kreislaufsystem, Verdauungssystem etc.).<br><br>Der Körper bekommt durch die osteopathische Behandlung Impulse und kann dadurch seine Fähigkeiten der Selbstregulierung wieder verstärken bzw. erneut in Funktion setzen. Bei der Cranio-Sacral-Therapie übt der Therapeut einen minimalen Druck auf bestimmte Bereiche des Skeletts aus, besonders im Bereich der Schädelknochen. Es wurde festgestellt, dass das umgebende Gewebe ein „Gedächtnis” hat, welches die Erfahrung eines Schmerzes ebenso wie die der Schonhaltung zur Schmerzverhinderung gespeichert hat. Durch den gezielten Druck auf verschiedene Stellen wird eine Blockade gelöst, so dass Schmerz aufhört und Schonhaltung nicht mehr erforderlich ist. <h3>Komplexmittelhomöopathie</h3> In der Komplexmittelhomöopathie werden Kombinationen verschiedener homöopathischer Einzelmittel in niedrigen Potenzen gemischt. Anders als bei der klassischen Homöopathie erfolgt die Anwendung aufgrund einer Krankheitsdiagnose. Die Wirkung tiefer Potenzen und die Wirkung von Komplexmitteln bezieht sich mehr auf das körperliche Geschehen. Auch wenn das Mittel nicht hundertprozentig paßt, so kann es doch einen heilsamen Effekt ausüben. <h3>Ausleitungstherapie</h3> <b>Ausleitende Verfahren / Humoraal-Therapie</b><br>Zu den wesentlichen Verfahren zählen:<br>• Die Schröpfkopf-Therapie<br>• Pneumatische Pulsationstherapie<br>• Aderlaß-Verfahren<br>• Canthariedenpflaster<br>• Darmreinigung (fördert Gallenfluß u. Magensaft etc.)<br><br>Hauptanwendungsgebiete: Alle Formen der Stoffwechselerkrankungen, Rheumatische Erkrankungen etc.<br><br>Vorteile: Der Körper entgiftet und wird gleichzeitig in seiner Abwehr gestärkt. <h3>Schwermetallausleitung</h3> Die Schwermetallausleitung kann individuell mit verschiedenen geeigneten Mitteln (homöopathische Arzneimittel oder Pflanzensäfte) und dem Bioresonanz-Verfahren erfolgen. Schwerpunktmäßig werden die Ausscheidungsorgane Nieren, Leber, Darm und Haut zur vermehrten Entgiftung angeregt. Darüber hinaus wird dem Patienten eine Diät bzw. erhöhte Flüssigkeitszufuhr empfohlen. <h3>Gesprächstherapie</h3> <h3>Beratung</h3> <h3>Betreuung</h3> <h2>Kontakt</h2> Janina Bortkiewicz - Heilpraktikerin <br>Friedrichstraße 165 <br>71638 Ludwigsburg <br>Telefon 0 71 41/242 06 49 <br>Telefax 0 71 41/242 07 50 <br>info@bortkiewicz-naturheilpraxis.de <p>Made by <a href="http://www.internetum.pl">www.internetum.pl - webdesign, cms systems, flash creations, etc</a></p>